Deutsches Kulturzentrum

/Немецкий культурный центр

 

DEUTSCHES KULTURZENTRUM

Das Deutsche Kulturzentrum steht allen Menschen offen, die sich für deutsche Kultur, Geschichte und interkulturelle Zusammenarbeit interessieren. Gegründet wurde es vor allem für die deutsche Minderheit in der Region Odessa, um einen Beitrag zu Erhalt, Pflege und Entwicklung der deutschen Kultur in der Ukraine zu leisten. Wichtig sind daher deutsch-ukrainische Kulturprojekte, womit wir einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten und bewusst Akzente im kulturellen Leben Odessas setzen wollen. Gerne kooperieren wir mit ukrainischen Institutionen und internationalen Einrichtungen anderer Länder. Zu unseren Partnern und Förderern gehören zum Beispiel die Deutsche Botschaft Kiew, die Robert-Bosch-Stiftung, die Gesellschaft für Entwicklung (GfE) und das Goethe-Institut Kiew.

Unser Team

  • Professor Dr. Natalja Köhn, Leiterin des Kulturzentrums
  • Liana Krischevska, Kulturmanagerin

  • Kulturabteilung der Deutschen Botschaft in Kiew
  • Goethe-Institut Kiew
  • GTZ/GfE
  • DELKU
  • Robert-Bosch-Stiftung
  • Institut für Auslandsbeziehungen
  • Kulturinstitutionen der Stadt und Regio
  • Nationalitätenverband des Gebiets Odessa
  • Arbeitsgemeinschaft Europäischer Chorverbände (AGEC): Chorverband von 15 europäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Schweiz, Italien, Luxemburg, Ungarn, Tschechien etc.)
  • Europäische Jugendinstitution Euro-Chor
  • Evangelisch-Lutherische Gemeinden in Deutschland (Bruckmühl. Ditramszelt,. Dietdorf,  etc.), St. Pauls-Gemeinde Odessa
  • Kulturzentren verschiedener Länder (die kulturellen Beziehungen werden besonders erfolgreich mit den Kulturzentren Frankreichs, Griechenlands, Koreas, Polens und Bulgariens entwickelt)
  •  Zentralstelle für Deutschsprachige Chöre in der Welt (Solingen)
  • Staatliche Mechnikow-Universität Odessa, Uschinskiy-Universität, Odessa (Fakultät für Geschichte, , Institut für Kunst)
  • Museum für Geschichte und Landeskunde